vom #Teatro_Romano zur den Kirchen #S.Maria_Maggiore und #S.Silvestro

Das Theater entstand am Ende des 1. Jahrhunderts unter Veranlassung und finanzieller Unterstützung des Triestiner Patriziers Quintus Petronius Modestus, einem Mitstreiter von Kaiser Titus im Jüdischen Krieg sowie Prokurator und Flamen von Kaiser Trajan. Die Bühne lag ursprünglich am Meeresufer und diente als Schauplatz für Gladiatorenspiele sowie als Seebühne für Theateraufführungen. (wiki)

In der Nähe des römischen Theaters befindet sich die barocke Jesuitenkirche Santa Maria Maggiore. Daneben steht die kleine, romanische Kirche San Silvestro, deren unverputztes, aber doch präzise geformtes Äußeres durch seine Schlichtheit beeindruckt. Sie gilt als die älteste Kirche Triests (wiki)

 

#Piazza_dell’Unità d’Italia II

Die Piazza dell’Unità d’Italia (Platz der Einheit Italiens) ist der Hauptplatz der norditalienischen Stadt Triest. Als größter Platz der Stadt wird er auch als Piazza Grande bezeichnet. Die Piazza dell’Unità d’Italia befindet sich im Zentrum von Triest am Fuße des Stadthügels San Giusto und verbindet die angrenzenden Stadtteile Borgo Teresiano (Theresienvorstadt) und Borgo Giuseppino (Josephsvorstadt). Auf drei Seiten von neoklassischen und einigen barocken Gebäuden umsäumt, grenzt der rechteckige Platz an der vierten Seite unmittelbar an den Golf von Triest und ist somit einer der größten Plätze Europas, der gegen das Meer geöffnet ist.