#Monopoli

Das Monopoli der klassischen Antike, ein kleines Dorf 
griechischer Gründung, war der Stadt Gnathia (Egnatia) 
unterstellt. Nach der Zerstörung von Gnathia durch 
den Ostgotenkönig Totila im Jahre 545 flüchteten 
dessen Einwohner nach Monopoli, das von da an seiner 
Bedeutung als „einzige Stadt“ (wörtliche Übersetzung 
des Namens der Stadt) gerecht wurde. In den folgenden 
Jahrhunderten wurde das Gebietvon Normannen,
Byzantinern und Staufern, Spaniern, Habsburgern und 
Bourbonen beherrscht.Als die Stadt 1484 unter 
venezianische Kontrolle geriet, 
begann eine Periode des wirtschaftlichen Aufschwungs.(wiki)

#Via_Traiana, #Egnazia

Die alte #Römerstraße, die #ViaTraiana, die im 1. Jhdt. n. Chr. als eine Abkürzung der Via Appia nach #Brindisigebaut wurde, führt mitten durch den antiken Ort #egnazia. Man glaubt noch das Knarren #Wagenräder zu hören. Die Ausgrabung ist noch nicht überlaufen und ist für Interessierte zu empfehlen.

#Egnazia – antike Erotik und Lebensfreude in Apulien

Die Bewohner der Küstenstädte wie Monopoli, Torre Cane oder Polignano a mare sollen zu den feierfreudigsten Apuliens gehören. Schon der Dichter Horaz schrieb, als er 38 v. Chr. von Rom nach Brindisi unterwegs war: “… kamen wir nach Gnatia, das die Nymphen im Zorn erbaut hatten und dort gab es Spaß und Gelächter…“

Ein Abstecher zu den Ausgrabungen der antiken Stadt.